Heute entbiete ich meine Geburtstagsgrüße an eine liebe Freundin, die ich seit vielen Jahren vom Bloggen und gegenseitigen Kommentieren kenne, aber auch schon einmal (viel zu lang ist’s her) persönlich getroffen habe. Was mich damals sehr überrascht hat, angenehm überrascht hat. Aus irgendeinem Grund hatte ich sie mir mit kürzeren dunklen Haaren und herben Gesichtszügen vorgestellt, sowie eher knabenhaft. Vom Wesen her mir zwar zugeneigt, aber eventuell etwas sperrig, nicht komplett zugänglich. Nichts davon traf zu. Im verabredeten Café begrüßte mich sehr herzlich ein heiteres, helles, und unkompliziert wirkendes Wesen, das mich im Verlauf des Tages äußerlich immer mal wieder an eine sehr berühmte Filmdiva mit Vornamen Greta erinnerte. Wir hatten einen sehr schönen Tag in Berlin, damals. Nach dem Cafébesuch landeten wir in meinem Atelier, wo wir auch Fotos machten, und auf dem Balkon Tee aus alten Sammeltassen tranken. Dazu gab es ganz edles Gebäck, das sie mitgebracht hatte. Damals war der kleine Balkon noch nicht ganz so schön, wie heute mit den blauweißen Azulejos.

Heute hat arboretum wieder einmal Geburtstag und da sie sich eifrig an dem Postkarten Ping Pong beteiligt hat, das ich seit einem halben Jahr betreibe, bekommt sie neben meinen herzlichsten Glück- und Segenswünschen auch eine extra große Postkarte, die nur sie allein bekommt. Darauf zu sehen ist „Der letzte Archaeopteryx“, von mir vor dreizehn Jahren gemalt, 70 x 120 cm, Acryl auf Leinwand. Das Original steht direkt unter dem Küchenfenster von meiner kleinen Werkstatt. Ich wünsche dem Geburtstagskind einen zauberhaften Tag.

P.S. da wohnt der Archaeopteryx in meinem Atelier:

3 Antworten auf „06. Juni 2020

  1. So eine schöne Karte, ich habe mich wahnsinnig gefreut, als ich sie gestern im Briefkasten fand.* Nicht nur, dass ein Archaeopterix Flügel hat, dieser hier zeigt sich mit viel Blau und Grün, meinen Lieblingsfarben. Und dann ist es auch noch ein Werk aus dem Jahr, als wir uns endlich auch im realen Leben trafen. Ich erinnere mich noch sehr gut an diesen Tag.

    Ganz herzlichen Dank! Die Karte steht nun in meinem Mini-Museum auf dem Tisch am Fenster.

    * Ich war auf dem Weg zu meiner Geburtstagsfeier bei meiner jüngeren Schwester Rosarium und ihrem Mann Kaktus und nahm die Karte mit. Sie wurde von meiner gesamten Familie gebührend bewundert.

  2. Ja wirklich… wir haben uns im Juli 2007 getroffen, am 9. war es wohl… das war mir gar nicht mehr bewusst…! Ich glaube, das Bild hab ich später in jenem Jahr gemalt, ich muss es mal umdrehen und auf das Datum schauen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s