MAFKE? WELCHE MAFKE?

Ich mache ja einiges mit, aber nach jeweils ca. dreiminütigen Probetragen meiner beiden Masken aus dem Hause Auerbach, stellt sich kein komfortables Gefühl ein, aber eindeutig Hitzestau. Auch behagt mir das Gefühl von den strammen Gummibändern hinter den Ohren nicht. Ich kann derlei Modelle nicht empfehlen. Ich hoffe, ich fange nicht während der Fahrt zu husten an, nur weil unter der Maske die Luft knapp wird. Ich bin – toi toi toi – bei guter Gesundheit und habe womöglich längst diese Herdenimmunität.

Heute ist es nun also so weit. Da ich täglich mit der S-Bahn und auch U-Bahn von hier nach da fahre, betrifft es mich und ich werde mich der Anordnung erst mal fügen. Auf mich wartet zunächst eine 11-minütige S-Bahnfahrt. Ich plane, die Vermummung bei Einfahren der S-Bahn anzulegen und dann sofort nach dem Aussteigen, noch auf dem Bahnsteig wieder auszuziehen. Wenn hier jemand pingelig Abstände einhält, dann bin ich das. Für den maximalen Abstand verzichte ich auch fast täglich auf einen Sitzplatz. Kontrollen sind wohl nicht vorgesehen. Bin sehr gespannt, wie sich die Situation gestaltet. Morgens in der S-Bahn vermute ich eher disziplinierte Berufsverkehr-Fahrgäste.

Am frühen Abend in der U 9 und S-Bahn Richtung Berliner Süden dann eventuell auch noch. Wenn ich dann allerdings in den späteren Abendstunden in die gefürchtete U 8 steige, treffe ich mit Sicherheit auf das übliche langmütige U-8-Publikum aus Drogensüchtigen und sonstigen Abgestürzten, die herzhaft auf den Bahnsteig spucken und kotzen. Für derlei Zwecke wäre eine Maske doch arg hinderlich. Außerdem gibts zum Maskenpreis ein Piece oder Fluppen oder nen Sixpack. „MAFKE? WELCHE MAFKE?“

4 Antworten auf „27. April 2020

  1. iGing – 27. Apr, 10:43
    Herzlich gelacht, genau so stelle ich es mir vor, wenn man mit Maske unterwegs ist … und das Buch würde ich sogar lesen ;-)

    Unter selbst gebastelten Masken aus Küchenpapier mit Vlieseinlage (hilfsweise Tempotaschentuch) kann man übrigens ganz gut atmen und die Haltegummis kann man mit einem Stück beschichtetem Draht (wie sie als Verschluss an manchen Lebensmittelpackungen zu finden sind) verlängern, wenn sie zu kurz geraten sind. Ist aber nur was für Uneitle!

    g a g a – 27. Apr, 12:55
    „Für Uneitle“… äh, ich glaube, da bin ich nicht die Zielgruppe ;-)
    Ich kenne von einem Bekannten auch noch die Variante, eine einfachere Maske täglich mit einer neuen Slipeinlage zu bestücken. Wollte ich mir für diesen Zweck nicht eigens anschaffen und dann wären meine teuren Auberach-Masken ja noch dicker, Hilfe!

  2. Lydia G.

    Gaga Nielsen
    Wahnsinn, wieviele Semester dauert der Studiengang?

    Lydia G.
    Das kann zu diesem Zeitpunkt noch keiner so genau sagen.

    Kavi
    Warum fährst Du nicht mit dem Rad?

    Gaga Nielsen
    der Weg wäre mir zu weit und auch ein bißchen zu gefährlich, ich habe mein Rad nach einem Unfall einer Freundin überlassen, die es mit nach Mecklenburg Vorpommern genommen hat und seither kein neues gekauft, obwohl ich wiedermal gefahren bin und ganz gerne, aber mir steckt der Unfall in den Knochen, die Empfehlung, das Trauma zu überwinden, indem man gleich wieder fährt, hat bei mir nicht gut funktioniert. Ich habe es gemacht und bin so langsam und wacklig (u. a. die stark befahrene Grunewaldstr. in Steglitz, die keinen Radweg hat(te) entlang) gefahren, dass ich genauso gut hätte schieben können.

    Kavi
    Gaga, schade!

    Gaga Nielsen
    ja, sehr. ich liebe es eigentlich in lauem Fahrtwind zu fahren…

    Kavi
    Sollen wir gemeinsam üben? ;-)

    Gaga Nielsen
    hast du ein Fahrrad übrig? Ich brauch aber keine Stützräder, ich kann schon ohne! (ich konnte früher sogar freihändig fahren, hab ich oft gemacht…)

    Kavi
    Also, Adrian wollte demnächst mal mein altes Hollandrad reparieren, das ist gemütlich und Du würdest wie eine Königin darauf sitzen – …. aber ich weiß nicht, ob er aus den Puschen kommt. Ich sag Dir Bescheid! Ganz bestimmt! <3

    Gaga Nielsen
    für einen hübschen Ausflug mal! Ansonsten ist meine tägliche Runde durch die Stadt schon ziemlich ausladend, man muss sich halt auch die Zeit einteilen, möchte nicht täglich 4 Stunden nur Fahrrad fahren…! Obwohls natürlich super für meine Problemzonen wäre ;-)

    Kavi
    Wir schaffen das schon … bevor wir nur noch auf dem Hometrainer mit VR-Brille – oder gar Maske sitzen ! Alles wird gut! Und – ich würde an Deiner Stelle einfach nur einen hübschen Seidenschal benutzen. Das steht Dir besser als dieser Militär-Look

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s