Portrait von Jan. Ich habe ihn sehr, sehr, sehr oft fotografiert. Und meistens auf eine bestimmte Art, die tatsächlich seinem eigenen Blick auf andere etwas entsprach. Ein erotischer Blick. Den habe ich immer, dazu braucht es keine erotische Beziehung zu dem Menschen vor mir. Vielleicht ist die Abwesenheit einer ausgelebten erotischen Verbindung sogar beim Fotografieren zuträglich, vorausgesetzt, man empfindet das Potenzial des Gegenübers als grundsätzlich erotisch. Jedenfalls hatte ich immer großen Spaß, dieses gewisse erotische Etwas, das in einem bestimmten ernsten Blick liegt, der auch eine gewisse Spannung haben muss, eine unterschwellige Aggression, herauszukitzeln. Das Schöne war, das Jan sehr spielerisch dazu bereit war und er, soweit ich weiß, vorher nicht so ausgiebig von anderen fotografisch fokussiert wurde. Ich habe den Spieß umgedreht. Der Jäger wurde zum willigen Wild.

Foto: Gaga Nielsen. Jan Sobottka am 6. April 2017 in der Tykwer-Zelle von Soeht7

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s