Man hat nicht immer ganz realistische Vorstellungen, was ein gewisses Lebensalter bedeutet. 1992 gab es eine Fotostrecke in der deutschen Vogue mit Vera von Lehndorff („Veruschka“). Sie trug meiner Erinnerung nach u. a. einen Anzug, vielleicht von Yamamoto, weißes Hemd, flache Schuhe, die Haare glatt und schulterlang. Sehr cool, sehr attraktiv. Damals war sie 53 und ich blätterte die Strecke immer wieder durch und betrachtete die „hochbetagte“, von mir zeitlebens verehrte Veruschka wie ein Weltwunder. Sie sah nicht wie ein altes Mütterchen aus, war weder verunzelt noch sonstwie verwelkt und auch nicht jenseits von Gut und Böse. Sie war dynamisch, schön, cool, lässig, hochattraktiv. Als ich fünfzig wurde, stellte ich fest, dass kein Alterungsprozess im Zeitraffer eintritt, der einen alsbald dahinrafft. Ich fühlte mich nicht schwächer oder gebrechlicher als mit vierzig. Natürlich treten biologische Veränderungen ein, aber die sind keine Katastrophe, manche haben sogar Vorteile. In einem Gespräch unter vier Augen mit Jenny, heute vor einer Woche – sie hatte bei sich zuhause wunderbar gekocht, und wir waren unter uns, kam das Gespräch auf verschiedene Legenden, die dieses Lebensalter umranken. Viele denken ja, dass gewisse Gefühlsempfindungen nachlassen. Ich meine nicht die Fähigkeit, sich zu verlieben, sondern das Gesamtpaket. Aus meiner Erfahrung lässt da überhaupt nichts nach. Kein bißchen. Die Einbrüche im Empfindungsvermögen die ich in meinem Leben hatte, waren immer mentaler Natur, was sich dann zeitweise auch körperlich auswirkte. Aber das bleibt nicht ewig. Wenn man sich innerlich wieder berappelt, folgt der Körper mit allen Zellen. Wirklich allen. Dass man keine Panik mehr vor einer ungewollten Schwangerschaft haben muss, ist auch alles andere als ein Beinbruch. Und die paar Hitzewallungen, die ohnehin nicht jede Frau hat, kann man auch wegstecken ohne sich ein Hormon-Potpourri einzuverleiben. Meine Mama hatte kaum aufsteigende Hitze, war aber früher in den Wechseljahren als ich. Ich kenne das durchaus, die plötzliche tropische Hitze im Nacken. Aber das tut ja nicht weh. Ist auch sehr unregelmäßig, kann man wirklich aushalten. Ich nehme gar nichts außer Aspirin, wenn ich mal aus Versehen irgendwo außer Haus doch ein Glas zuviel von keinem Spitzengewächs getrunken habe. Sonst gibt es hier nur Pflaster und Ohropax für die Silvesternacht. Dass die kleine Lesebrille nun doch immer in Griffweite ist, finde ich mit Abstand am Schlimmsten. Ich hatte doch angeblich laut Augenarzt bei diesen Kontrolluntersuchungen immer 120 Prozent Sehfähigkeit. Seit Ende meiner Vierziger hat sich da doch irgendeine Veränderung eingeschlichen, die ich nicht begrüße. Leider gibt es keine Tabletten gegen diese Sache. Ärgerlich! Da könnte man doch mal forschen. Das bedeutet nämlich auch, dass ich auf dem Display der Kamera nicht mehr ohne Lesebrille erkennen kann, ob ein Bild scharf ist. Ich kann so nicht arbeiten! Aber sonst alles im grünen Bereich. Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

LeidensGenossinnen

Alexander Hacke
Anke Engelke
Arboretum
Ben Stiller
Björk
Brooke Shields
Carmen Geiss
Christina Plate
Christoph M.
Claudia Effenberg
Claudia Th.
Damien Hierst
Danielle De Picciotto
Desirée Nosbusch
Doro H.
Elizabeth Hurley
Else Buschheuer
Gaga Nielsen
Gerit Kling
Guido Maria Kretschmer
Hans R.
Harald Glöckler
Ina Müller
Jens F.
Joanne K. Rowling
Jörg Pilawa
Juliane Köhler
Katarina Witt
Katja Burkard
Kristiane Backer
Linda Evangelista
Manuel Andrack
Marion Mitterhammer
Mathilda May
Max Z.
Maybritt Illner
Michael Steinbrecher
Moby
Nadja Abd el Farrag
Oliver Kalkofe
Robert Downey Jr.
Sarah Jessica Parker
Shania Twain
Simone Thomalla
Stéphanie von Monaco
Thomas Ohrner
Tom Tykwer
Veronica Ferres
West Bam
Wolfgang Herrndorf

*1965

2 Antworten auf „10. November 2018

  1. fb

    Christoph M.
    1A Promi-Liste!

    Max Z.
    Naja, ein Z-Promi ist ja mindestens dabei

    Christoph M.
    Das hört die Naddel nicht gerne!

    Gaga Nielsen
    ich glaube die Naddel ist da maximal abgehärtet und lacht darüber.

    Es ist einfach alles dabei, der göttliche Plan sah auch im Jahre 1965 maximale Diversität vor. Ich habe bei der Liste alle berücksichtigt, von denen ich auf Anhieb ein Bild vor Augen hatte. Es gibt noch mehr Leute, die in dem Jahr geboren wurden und es zu einem Wikipedia-Eintrag geschafft haben. Ich könnte jetzt natürlich noch erhellen, wen ich aus der Liste sympathisch finde und wen nicht. Es sind schon auch Leute dabei, deren Popularität mir nicht nachvollziehbar ist. Es gibt da zum Beispiel so eine Schauspielerin aus Übersee, die als Stil-Ikone gilt und mit einer ewig langen Serie mit platten Dialogen über Klamotten und Herrn Richtig bekannt wurde. Die war mir schon immer unsympathisch, einfach so! Aber Carmen Geiss finde ich schon eine Marke, die ist mir nicht unsympathisch. Man muss nicht unbedingt den Nobelpreis gekriegt haben, um meine Sympathie zu erringen. Die Glööcklersche finde ich auch super. Tolles neues Buch auch über die Kirche veröffentlicht. Also ich habe es nicht gelesen, aber gehört, wie er in der Riverboat Talkshow darüber schwardroniert hat, der kleine Rebell! https://www.amazon.de/Kirche-%C3%B6ffne-dich-Zukunft-%C3%A4ndern/dp/3863342135/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1541942795&sr=1-1

  2. fb

    Claudia Th.
    Ein tolles Post so im anfänglichen Leben. Das packe ich mir jetzt in die Schatzkiste und hole es an einem kalten und dunklen Dezemberabend wieder raus und lese es dann!

    (Pralinen horten.)

    Gaga Nielsen
    <3
    (anfängliches LeBen ist auch schön, eigentlich sogar noch schöner, als „Lesen“. Weil man ja immer neu anfangen kann, soll!)

    Christoph M.
    Lebenslanges Leben!

    Gaga Nielsen
    <3

    Max Z.
    Es gibt ein Leben vor dem Tod!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s