12. Oktober 2021

Graceland. Kabel, Kleber, Acrylgold, Karton, Edding, 25 x 18 x 5 cm, August 2018/Dezember 2020, Staatliche Museen v. Gaganien

Im August Zweitausendachtzehn beschäftigte mich Elvis außerordentlich. Erstmalig wieder nach einer Fanphase in meiner Kindheit. Was genau der Auslöser war, kann ich nicht erinnern, aber ich bloggte vor drei Jahren auch über Elvis. Das hier zum Beispiel. Ich war regelrecht entflammt. Elvis was the real stuff! Dieses Gefühl in der Stimme, dieses charismatische Strahlen, dieser Sinn für Performance. Ich zitiere Keith Richards: „Before Elvis, everything was in black and white. Then came Elvis. Zoom, glorious Technicolor.“ Dieses hier vorliegende Werk „Graceland“ aus dem Jahr 2018 (vollendet im Jahr 2020), ist daher absolut und zu hundert Prozent eine Abbildung vom Reich von Elvis in Memphis. Es handelt sich hierbei um eine Luftaufnahme. So sieht Graceland von oben aus! Auf youtube schaute ich mir alle Videos über Graceland an und hatte demzufolge eine entsprechende Vorbildung, um diese detailgerechte Abbildung aus der Luftperspektive anzufertigen. Ich widme es Elvis Aaron Presley ♕.