19. November 2017

James Corden’s Carpool Karaoke. Highly recommended by Gaga Nielsen. Check it out! Best of, feat. Adele, Red Hot Chili Peppers, Foo Fighters. Madonna, Pink, Lady Gaga, Etlon John, Jennifer Lopez, Rod Stewart, George Michael, Chris Martin, Justin Bieber, Mariah Carey, Britney Spears, Michelle Obama.
Adele ♥ https://www.youtube.com/watch?v=Nck6BZga7TQ
RHCP https://www.youtube.com/watch?v=cfudXO_vzWk&t=576s
Foo Fighters ♥ https://www.youtube.com/watch?v=5Xe0Qd6bUFo
Madonna https://www.youtube.com/watch?v=Sx2PfL2ekTY
Pink ♥ https://www.youtube.com/watch?v=sottGW1p5os&
Lady Gaga https://www.youtube.com/watch?v=X5Cfi7U4eL4
J.LO ♥ https://www.youtube.com/watch?v=qQIsdod0LWo
Elton John https://www.youtube.com/watch?v=5ndj6xn2P0c
Rod Stewart https://www.youtube.com/watch?v=qQIsdod0LWo
G. Michael https://www.youtube.com/watch?v=hvuENG3O9TM
Chris Martin ♥ https://www.youtube.com/watch?v=SADub7W22Zg
Justin Bieber https://www.youtube.com/watch?v=Dx06c0ZEBMk
Mariah Carey https://www.youtube.com/watch?v=z2iwQoKD6mg
Britney Spears https://www.youtube.com/watch?v=pSd9hiBGoE0
M. Obama https://www.youtube.com/watch?v=ln3wAdRAim4

21. Oktober 2016


Das hier ist das am häufigsten abgerufene Bild in meinem flickr account, achttausendfünfhundert Zugriffe. Ich mag die drei ja auch sehr. Das Muschi Obermaier gibt es leider nicht mehr. Und Jimi auch nicht. Aber Uschi und Keith. Wobei wir uns darauf einstellen werden müssen, dass uns Uschi vor Keith verlassen wird. Denn wie hat doch neulich ein Freund sehr richtig angemahnt: „Wir müssen darauf achten, welche Erde wir Keith Richards hinterlassen“.

21. Oktober 2016


Heute Abend um halbacht im nhow, Finissage von Olaf Heines ‚Do not disturb‚. Wahnsinnig lange Laufzeit für eine Ausstellung, über ein halbes Jahr, seit April. Er hängt da aber auch zu schön mit seinen wunderbaren Musikerportraits. Er setzt sich heute Abend mit Till Brönner zum artist talk aufs Podium. Brönner interessiert mich mehr als Fotograf, als aufgrund seiner musikalischen Aktivitäten. Seine Musik ist mir zu glatt und geschniegelt und zu berechenbar. Da fehlt komplett die Schaufel Dreck, die mich interessiert. Aber er macht phantastische Musikerportraits, die unter privilegierten Bedingungen entstehen, insofern, dass er als Vertrauter fotografiert. Genau das, was mich auch interessiert. Und ganz nebenbei finde ich sowohl Olaf Heine als auch Brönner durchaus fotogen und nicht unsexy. Gründe genug, da hinzugehen. Abgesehen davon, dass sich im nhow immer ein sehr interessantes, außerordentlich musikaffines Publikum einfindet und es eine überaus schöne Location ist. Und der Rotwein ist auch gut.
(Und alle anderen gehen heute Abend bitte ins BKA zu Hedwig!)

27. August 2016

Suchte gerade in meinem flickrstream eine Aufnahme von ca. 1983, nicht gefunden, aber stolperte darüber. Eine Tagebuchseite von 1988, als ich noch mit der Hand auf Papier schrieb. Sauklaue, aber schön eigentlich. Würde mich interessieren, was ein Graphologe dazu sagt. Übrigens eine Zeile aus einem Chanson von A. Heller. Vergessen, welches.