Wenn ich morgens aufstehe, gehe ich zuerst ins Wohnzimmer, zur Musikanlage, schalte sie an, es dauert ein paar Sekunden bis sie hochfährt, dabei ziehe ich die doppelten Fensterrollos zur Auguststraße hoch, vom Fenster, und vom verglasten Balkon, fünf Stück, dann gehe ich wieder zur Musikanlage und drücke auf play. Sonst gehe ich dann in die Küche und setze Kaffeewasser auf, danach ins Bad, Zähneputzen und unter die Dusche. Heute aber habe ich den Mond gesehen, diese märchenhafte Sichel über dem Park Inn am Alexanderplatz und bin nicht in die Küche, sondern habe die Kamera geholt und zuerst Fotos gemacht. Heute morgen um 7:36 Uhr. Dann erst bin ich in die Küche, hab das Kaffeewasser aufgesetzt, das Kaffeepulver in die French Press eingefüllt, meine Lieblingstasse aus dem Schrank geholt, und dann ins Bad. Duschen, Zähneputzen und so weiter. Wenn ich geduscht bin, kocht das Wasser und ich gieße den Kaffee auf. Als ich nach dem Fotos machen ins Bad ging, kam Yello, von der Platte „You gotta say yes to another excess“ von 1983, ewig nicht gehört.„I love you“ und Lost again …I wish the wind was cold, I wanna hold you, Baby hold, hold me in your arms… und so weiter und so fort. Beides vollkommen unerwartet, der Mond und Yello. Vollkommener Moment, ich tanzte zur Dusche. Der Mond stand heute früh im Zeichen Schütze. So eine schöne Sichel. Wo ich das Park Inn Hotel so hässlich finde, aber der Mond hat es heute verzaubert.

Eine Antwort auf „19. Januar 2023

  1. Ina Weisse
    Mich würde interessieren, ob du auf deiner Anlage Playlisten abspielst oder Radio

    Gaga Nielsen
    Niemals (mehr) Radio, auch keine Spotify-Playlists, sondern Musik, die ich auf die Festplatte der Anlage gespeichert habe, da hab ich auch eine Lieblingsplaylist, die work in progress ist. Die Überraschung mit Yello kam nur daher, weil ich die ganze Festplatte seit Wochen alphabetisch durchhöre, bei ein paar Tausend Songs vergisst man verschiedene Interpreten. Bin also nun bei Y. Nach Yello kam Yoko Ono, die ja sowas von überhaupt nicht singen kann…. aber dennoch gibt es zwei Songs von ihr, die irgendwie süß sind. Neue Musik entdecke ich meist als Hintergrundmusik von Filmen oder TV-Sendungen 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s