Templin. Feldsteingemäuer. Haben nicht viele Städtchen so kontinuierlich, ausgiebig, umfassend. Fühlt sich auch gut an, wenn man die alten Steine berührt. Und sehr ruhig da. Und leer. SEHR.

7 Antworten auf „08. September 2022

  1. Ich mag solche alten Gemäuer und Stadtwälle. Mir hat deshalb Stralsund auch gut gefallen. War dort allerdings nicht so leer.

  2. Genau. Fühlte mich auch daran erinnert. Und an Tangermünde. Diese Steine erzählen Geschichte(n).
    Und dann noch diese unterschiedlichen Töne …!

  3. Im Juli 2005 bin ich einmal durch Stralsund spaziert, aber nur in der Nähe des Hafens, wo mich die wunderhübschen Türen der Kapitänshäuser sehr beeindruckt haben. https://www.flickr.com/photos/gaganielsen/albums/743345/page1 Ich nehme an, wenn es dort auch so Gemäuer gibt, ist es mehr an anderen Ecken. Templin ist umgeben von mehreren Seen. Ich fand das geschlossene Ensemble in Templin so bemerkenswert und eben diese alte, nicht so kurze Stadtmauer. Kann man einen schönen Tagesausflug hinmachen. Mit dem Regio von Berlin zwei Stunden, ist glaube ich die schönere Fahrt als mit dem Auto.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s