Bemerkenswerteste Beobachtung bislang heute: U8-Bahnsteig Leinestr. gegen 17 Uhr: zwei muslimische, evt. türkische junge Frauen, von Hause aus schon sehr hübsch, haben ihr Make up auf der Wartebank ausgebreitet und schminken sich von A – Z. Als Spiegel dient das jeweilige Smartphone. Alles sehr gekonnt und zügig. Mir fällt auf, dass die Eine ca. 5 mal routiniert pudert und konturiert. Dann wurden Wimpern angeklebt. Dann kam die U-Bahn. Sie setzten sich beide links von mir und führten ihr Werk fort.

Der Blick der Einen begegnete meinem und sie lächelte mich etwas verlegen aber auch verschmitzt an. Ich sagte: „Ihr macht das richtig gut, sieht jetzt schon gut aus – finde ich gut!“ Sie bedankten sich und es wurde eine dicke helle Contouring-Creme unter den Augen aufgetragen. Die musste natürlich noch verwischt, also verblendet werden.

Die Wimpern waren so Knef-mäßig, für meinen Geschmack etwas zu künstlich und ich erlaubte mir zu sagen, dass man die Wimpern früher (heute ja eigentlich auch noch) etwas zurechtschnitt, die Kontur anpasste. Die Eine meinte, ja ja, das hätte sie auch gemacht. Ich nehme an, das ist einfach der Trend, dass es auch künstlich und over the top aussehen soll.

Ich fragte, ob die Lippen auch noch drankämen, beide schüttelten energisch den Kopf. Es sah aber auch schon so vollendet aus. Betonung eben eindeutig auf den stark geschminkten Augen. Die Andere sagte dann zu mir, dass ihre Mutter es nicht mag, wenn sie sich stark schminkt. Ich sagte: „Ja ja, so sind alle Mütter.“ Sie lächelte und beide mussten aussteigen, wir wünschten uns noch einen schönen Abend.

P.S. weil es so wunderbar passt, „ALLES HELAL“ von der zauberhaften ELIF:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s