Der Berlin Beat Club mit Gabi Mehlitz, Hans Rohe, Ralf Leeman und Perzi Perzborn gestern im Rickenbacker’s. Der Sänger Tom Thiede hat gefehlt, unglaublich, aber wahr. Am Anfang hat man auf die freie Fläche in der Mitte der Bühne geschaut, als könnte man ihn dadurch herbeamen. Das hat aber irgendwie nicht geklappt. Nach ungefähr dem vierten Lied kam aber doch die erhoffte Stimmung auf und die Vier haben (wie immer) alles gegeben, wirklich Alles. Sehr toll war auch dieses ekstatische Stück, wo Hans immer „Mony Mony“ gesungen hat (hätte fast geschrieben „gestöhnt“)… Mesmerizing. Ich wollte noch die Original Version googeln, habe ich aber noch nicht geschafft. Bin für einen Tipp dankbar. Es war ein sehr schönes Konzert vom Berlin Beat Club, aber wir freuen uns natürlich auch, wenn Tom wieder singt. Er hat so eine spezielle Art, das Publikum zu animieren.

2 Antworten auf „26. März 2022

  1. Gabi Mehlitz
    The Rolling Stones: MONA

    Hans Rohe
    Eine Cover Version der Stones.
    Das Original stammt (wie der Rhythmus schon verrät) von BO DIDDLEY !!

    Gaga Nielsen
    hoppla!

    Aber es gibt schon eine innere Verwandtschaft zwischen Mona und Mony…. sozusagen Schwestern im Geiste, die beiden Nummern. Auch der Text gar nicht unähnlich!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s