Schon wieder in einer Galerie gewesen. Wie früher. Mit Lydia bei Schmalfuss getroffen, feiner Charlottenburger Galerie in der Knesebeckstraße. Der Bildhauer und Grafiker Hans Scheib hatte eine Eröffnung mit Skulpturen. Aus Holz geschnitzte und in Bronze gegossene unbekleidete Figuren, weibliche. Er ist, was man arriviert nennt. Seine Werke befinden sich unter anderem im Albertinum Dresden, in der Berlinischen Galerie, im Deutschen Historischen Museum, im Museum Ludwig, im National Art Museum of China, in der Nationalgalerie Berlin und in der Sammlung Deutscher Bundestag usw. usf. Also die Liga, wo jede/r mit professioneller Ambition in der bildenden Kunst gerne hinwill. Mir ist Hans Scheib einige Male im privaten Kreis begegnet. Leider hatte er keine Tierfiguren in der Ausstellung, die mag ich von ihm am liebsten. Danach flanierten wir Richtung Savignyplatz, zum Zwiebelfisch, davon hatte ich ja bereits eine Aufnahme gepostet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s