Choucair Two-One 47-51

Saloua Raouda Choucair „Two=One“, 1947 – 1951. Ich habe tatsächlich seit gestern nach einer weiteren Malerin gesucht, der ein Bild unterlaufen ist, das ich gerne dauerhaft um mich hätte. Das war gar nicht einfach. Und dann stieß ich auf die libanesische Malerin Saloua Raouda Choucair, die im Jahr 2013 von der Tate Modern in London mit einer Retrospektive gewürdigt wurde.

Noch nie vorher von ihr etwas gesehen oder gehört. Geboren 1916, gestorben 2017. Fernand Léger unterrichtete sie in Paris. Ein sehr eigener Stil, den ich in jedem Detail verstehe, nachempfinden kann. Mehr will ich gar nicht dazu sagen. Es gibt eine stilistische Parallele zu einer anderen von mir geschätzten Künstlerin, Mary Bauermeister. Sie hat eine Serie von genähten Bildern aus alten, geflickten Fragmenten von Leintüchern gemacht, die aber Gegenlicht brauchen, um ihren Zauber zu entfalten. Vielleicht poste ich das auch noch. Ganz großartig. Man müsste sie vor eine Scheibe mit Sonnenlichteinfall hängen.

Aber dieser Eintrag hier soll Saloua Raouda Choucair gewidmet sein. Amen. Inshallah. Und gute Nacht aus Berlin. Morgen mehr (ich habe noch einige Schätze).

Eine Antwort auf „08. April 2020

  1. Mir ist auch noch eine Künstlerin eingefallen, deren Bilder ich sehr gerne betrachte, obwohl sie Fantasy Art macht. Fantasy ist eigentlich nicht so meins, weil oft zu fotorealistisch und mit Drachen, Einhörnern usw. kann ich auch nicht viel anfangen. Das wirkt dann wie die Buchumschläge von Fantasy-Schmökern, die ich genauso wenig mag wie Fantasy-Bilder. Ihre Bilder finde ich aber trotzdem sehr inspirierend, weil sie eben doch irgendwie anders sind, besonders wenn keine Gesichter oder nur kleine Gesichter drin sind. Denn die Gesichter bei ihr sind mir oft zu realistisch gemalt, das empfinde ich dann im Rest des Bildes als störend. Es wären allerdings keine Bilder, die ich mir an die Wand hängen würde, weil mich das so in Dauerpräsenz irgendwie überfordern würde. Stattdessen habe ich ein Kartendeck mit Bildern von ihr, welches ich mir immer wieder gerne anschaue. Josephine Wall: https://flic.kr/p/2iN87CY, https://flic.kr/p/2iNaTRT

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s