Ich bin ja gar nicht gegen Werbung. Aber wieso gibt es so wenig, die ich nicht sofort wegklicken und wegzappen und stummschalten will? So, wie es doch die meisten Menschen meines Wissens tun? Ich glaube, Kinowerbung ist etwas ansprechender. Da hat man schon mal den einen oder anderen Clip gesehen, der einem ein Lächeln oder Interesse entlocken konnte. Fällt mir jetzt zwar auch keiner ein, aber mir ist so.

Eine meiner erwähnten Lampen im Wohnzimmer ist der Fernsehapparat, gerade läuft er. Vox. Ich habe – weil ich gerade tippe – versäumt, den Lautstärkeregler rechtzeitig auf stumm zu stellen, und musste leider, leider Gottes wieder die von mir am meisten gehasste weibliche Werbestimme hören. Nämlich die der Lidl-Reklame. So was angezicktes, unsympathisches, bitchmäßiges habe ich meinen Lebtag noch nicht gehört. Diese Stimme ist für mich eigentlich der Hauptgrund, Lidl zu boykottieren. Ok, es ist auch kein Laden in meiner Nähe, so ist die Versuchung gering. Aber die geht ja mal gar nicht.

Des Weiteren bin ich nicht amused, wenn mir zur Abendstunde sterile Vorträge über Reinigungsmittel, Zahnpasta und sonstige hygienische Errungenschaften angedient werden. ICH WEIß, dass es Waschmittel gibt, da ich es kaufe und benutze! Wenn Sie mir ihr Waschmittel näherbringen möchten, dann bitte stillschweigend durch die kurze Einblendung eines Fotos der attraktiven Verpackung (noch nie gesehen) plus kleingedruckter Information in ansprechender Typo, worin die high End-Komposition besteht. Reicht, danke.

Und wenn ein Werbespot, dann doch etwas visionärer. Zum Beispiel: extrem gut aussehender Mittdreißiger räkelt/rekelt sich in frisch gewaschener Bettwäsche, schnuppert selig, weil das Kopfkissen fast noch besser und anziehender riecht, als die Freundin, die gleich zu ihm ins Bett kriecht. Dann nur kurz den Namen den Waschmittels in einer eleganten Kursiv-Schrift wie einen Untertitel einblenden. Reicht!

Ja, das wäre so meine Werbewelt. Aber nein. Die knallharte Realität des Alltags wird mir um die Ohren gehauen. Leute in Durchschnittsklamotten, die in grell ausgeleuchteten, sterilen Räumen einen Wischmopp in die Kamera halten. Also wirklich. Gute Nacht.

Und nicht zu vergessen: mich kriegt man auch mit guten Produkt-Namen. Da nenne ich auch gerne Ross und Reiter. Toll finde ich zum Beispiel eine Produktserie, die es noch nie ins Fernsehen oder Kino geschafft hat: „OK.“ Ja. Ach ja! „JA!“ finde ich auch ok! „OK.“ ist die Eigenmarke von Saturn-Elektrogeräten. Formschön und preisgünstig. Ich kaufte bereits einen kleinen schwarzen Haartrockner zu 9,99 Euro und einen Kühlschrank in der Form eines weißen Würfels zu 149 Euro. Letzterer ziert die Küche meiner Werkstatt. Finde ich ok!

Und das absolute Gegenteil, also das Beispiel eines Produktes, das ich wegen des Namens nie nie nie kaufen könnte, ist ein süßer Schokoladenriegel mit Waffel glaube ich. Der Name fängt mit K an und endet mit S. Ich kann das Wort gar nicht schreiben, ich kriege eine Gefühl, wie wenn Kreide auf der Tafel quietscht, nur noch zusätzlich mit so einem peinlichen Ekel. So bin ich drauf. Also nur mal zur Info für die Werbebranche.

2 Antworten auf „22. November 2022

  1. Lotta Van Bergen
    Waschmittel regt dich auf? Ich muss mir auf YouTube zu 90% Werbungen für Schwangerschaftstests, Damenbinden und/oder Tampons ansehen. Und wenn DAS nicht der Fall ist habe ich die kleine Schreiende Göre von Dominos am Hals. (Wir wollen die Woche, wir wollen die Woche). Letzteres kannst du gar nicht auf stumm schalten, die plärrt ja gleich von Anfang an los, so schnell bist du gar nicht am tippen.🙈
    Dann doch lieber Lidl.

    Gaga Nielsen
    Bei Lidl nervt mich die nuttig-zickige Stimme. Alle anderen Hygiene-Artikel sind auch nervig, selbstverständlich. Auch Reklame für Kleinkinder-Zubehör wie Windeln, Binden gegen Inkontinenz, Tamponreklame mit ach so realistischer roter Füssigkeit usw. usf. oder kitschige Familienszenen unterm Weihnachtsbaum erhöhen nicht mein Wohlbefinden.

    Nico Krause
    Lotta Van Bergen Ad Blocker und gut 😃 ich schau seit Jahren keine Werbung mehr auf YT, man muss sich nur zu helfen wissen 🙂

    Gaga Nielsen
    Ad Blocker hab ich auch, aber der funktioniert bei mir nicht in youtube Clips. Hast du da einen speziellen (Link?)? Ich bin schon froh, dass es auf youtube den Button „Werbung überspringen“ gibt, der doch bei den meisten Reklameunterbrechungen funktioniert…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s