Man muss sich vorstellen, dass ich durch das Portal ging und mich nach rechts wandte, mein Blick wurde vom Westchor und der Decke gefangen und in diesem Moment hörte ich das Kyrie der h-Moll-Messe von Bach. Mir lief ein Schauer durch den Körper. Ein himmlischer Gesang, den ich nicht träumte, er war wirklich da, und kam von der genau gegenüberliegenden Seite, dem großen Chor im Osten der mächtigen Sebalduskirche. Ich war ungeheuer beglückt, weil es ein Moment war, wie man ihn nur aus Filmen kennt, aber er war real und er hörte nicht auf. Ich schritt weiter, sehr bewegt, weil man dann nicht mehr geht, sondern schreitet. Die Musik wurde nicht von einem Tonträger abgespielt, sondern leibhaftig aufgeführt. Es war eine Probe für ein Konzert des Festes ION für geistliche Musik und ich war zufällig in diesem Moment eingetreten, um so einen unfassbar schönen Moment zu erleben. Es gibt eine Aufzeichnung auf BR Klassik davon, bitte wenigstens fünf oder zehn Minuten anhören und sich vorstellen, wie es ist, zu diesen Klängen eine Kathedrale zu durchschreiten.

3 Antworten auf „12. August 2022

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s