22-04-22 Brown Sugar (1)

Brown Sugar – The Great Rolling Stones Show vorgestern im Artenschutztheater. Das war eine grandiose Show, die den Glimmer Twins auch gefallen hätte. Ich habe sie schon mal im Rickenbackers erlebt, aber diesmal hat es mir noch besser gefallen. Ina hat sie zum ersten mal gesehen und ich amüsierte mich über ihren leicht perplexen Gesichtsausdruck in Anbetracht dieses unglaublichen Mick Jagger-Impersonators. Er ist schon eine Nummer – und wirkt gar nicht, als ober etwas „nachmacht“. Der ist so. Und witzig dazu. Teilweise musste ich bei seinen Ansagen an Klaus Kinski denken, der hat auf die gleiche Art berlinert. Schon toll, dass der vermutlich beste Mick Jagger einer Coverband ein eingeborener Berliner ist. Muss man erlebt haben. Dann geht er ja zum Beispiel auch ungeniert von der Bühne und singt einzelne Gäste an, das was sich jeder Stones Fan eigentlich völlig hoffnungslos erträumt: die Stones in einem kleinen Club zu erleben und von Mick Jagger ins Auge gefasst zu werden. Ina und ich haben gegiggelt wie die Teenies, man fühlt sich wie siebzehn. Oder so…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s