Erlebnisbericht zum gestrigen Klempnerbesuch, aus einer abendlichen Message kopiert, daher der saloppe Plauderstil. Streng genommen, war es kein Klempner, mehr so ein Installateur für Sanitär-Elektrotechnik. Die feinen Unterschiede zu einem Gas-Wasser-Installateur weiß ich auch nicht so genau.

„Ich war bis gerade eben im Atelier, der Klempner hat einen neuen Durchlauferhitzer eingebaut, und war dauernd von meinen Bildern abgelenkt, da kam er auf die Idee, mich zu fragen, ob ich Interesse an dem alten Boiler habe. Und weißt du was, nachdem ich vorgestern gesehen hatte, dass da eine große Kupferröhre drin ist, wunderschön, hatte ich überlegt, ob ich den Installateur fragen könnte, ob er mir den alten Boiler dalässt. Der hatte genau dieselbe Idee wie ich. Während er den neuen eingebaut hat, habe ich den alten zerlegt, er hat sich total drüber amüsiert und zu mir gesagt. „Du bist CRAZY!“ Als er das große Zimmer gesehen hat, hat er gemeint: „Verkaufst du gut? Ja, oder? Bestimmt!“ Ich hab mich echt gefreut, dass sich ein Sanitär-Elektriker spontan für mein Zeugs begeistert..! Und bevor er gegangen ist, hat er mich gefragt, ob er ein Foto vom Bad machen darf, weil: „Ein Bad mit KUNST!!!“ Hab ich ihm natürlich supergerne gestattet! Ich fühl mich immer wie geadelt, wenn Leute, die ÜBERHAUPT nix mit Kunst zu tun haben, von meinem Zeug total abgelenkt sind, so schön!

Ich hab dann, während ich an dem alten herumgeschraubt habe, noch zu ihm gesagt, dass ich totale Bewunderung für Elektrik habe, das sind solche Wunderwerke, Hammer. Ich hab Lieblingsmusik laufen lassen und er hat immer wieder mitgesungen. Das war echt nett. So altes Zeug wie „siempre siempre siempre“ von Caterina Valente, das konnte der gar nicht kennen, weil Caterina nur ältere Leute kennen, aber er war sofort drin in dem Song! Er war ca. Ende Dreißig, Anfang Vierzig, nicht älter als 43 schätze ich. Ich dachte, er hätte einen osteuropäischen Akzent, dann hat er aber beim Rumschrauben im Bad manchmal vor sich hingebrabbelt und so englische Sachen wie „oh my goodness“ gesagt. Ich hätte gedacht aus Polen, kann ja auch sein, dass auch ein Pole so englische Sachen sagt. Ich hab das Lied falsch geschrieben, man schreibt es „sempre sempre sempre“, das ist es. P.S.: „siempre“ ist die spanische Schreibweise, „sempre“ die italienische. Heißt „immer“ oder „für immer“. Es geht um Liebe.

Eine Antwort auf „23. Februar 2022

  1. Cosima Wald
    Sehr schön 🤩

    Volker L.
    Crazy, hatte auch gerade Sanitärtec-Besuch. Sagt der zu mir „Meister, ich zeig dir das. Das kannste auch alleine.“ Koole Klempner.

    Gaga Nielsen
    Mega! (so kann man arbeiten.)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s