Kommt gut rüber, mit einem Lieblingsstück von meiner Playlist, Cousteau, „Last Good Day of The Year“. Und einem Lieblingsbild, das als großer Abzug an einer der Zellenwände klebte. Ich wurde oft darauf angesprochen, was es eigentlich ist. Es ist ein Selbstportrait. Mein vernarbtes Herz. Nein, Scherz. Bin zwar ein bißchen lädiert, aber wird schon wieder. Es ist ein Riss in einem Blatt. Einer schönen großen Agave im Tierpark Friedrichsfelde.

2 Antworten auf „31. Dezember 2017

  1. Ein frohes, nur angenehm aufregendes 2018 wünsche ich Ihnen. Ich glaube, das wird ziemlich gut. In allen Dingen. 2017 haben wir doch alle nur Grundsteine gelegt.

  2. Das ist ein schöner Gedanke, mit den Grundsteinen. So ein Fundament braucht auch Zeit zum Durchtrocknen, es soll ja halten. Alles Liebe für das neue Jahr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s