Irina Rosanowski beim Lesen eines nie abgeschickten Briefes an ihren Vater, im 3. Kunstsalon Iridium. Fortsetzung folgt am Sonntag, 12. März 2017, im nächsten Salon, der ganz der Liebe gewidmet sein wird. Ich werde Filme zeigen und Irina wird weitere Briefe lesen. Wir haben noch keinen Music Act eingeladen, wenn jemand etwas live beitragen möchte, bitte eine message an mich. Wir haben schon verstärkte und unplugged Musik gehabt, Mikro und Amplifier ist bei akustischer Musik aber nicht nötig, im Atelier in der Auguststraße. Viel wichtiger bei den Songs: es muss um die Liebe gehen. Iridium I.-III. (Zitat aus meiner Konversation mit Irina, eben hinter den Kulissen: „Es wäre ja auch denkbar, dass man mehrere für nur ein, zwei Songs einlädt, dann sind sie quasi auch Gast und reichen die Gitarre herum. Das wäre auch charmant!“)

https://www.flickr.com/apps/slideshow/show.swf?v=261948265

und selbstverständlich Aschenbecher in allen Größen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s