Kleiner Bericht zum letzten Besuch im Hobby, zweite Viewing Show von Queen of Drags, ich zitiere mich selbst aus einem Kommentar:

„(…) ich war die erste in dem Laden, um 19:10 Uhr an der Tür und konnte den absoluten Premiumplatz für mich und die Damen ergattern, die braune Ledercouch an der Ecke hinten am Tresen, wo man perfekten Blick auf die Leinwand UND unsere drei moderierenden Berliner Drag Queens hat. Ein Traum! Und wir hatten einen Stargast, nämlich eine der Drag Queens aus der Sendung, also auf Kandidaten-Seite, nämlich KATY BÄHM aus Berlin mit Verlobtem und weiblichem Familienanhang! Und natürlich dementsprechendem Nähkästchengeplauder vom Dreh mit Heidi und Conchita und Bill. Auf die Frage, wie Heidi so war, erzählte Katy, am Anfang hätte es doch Vorbehalte gegeben und sie hätte vor der Kamera immer sehr zurückhaltend gewirkt, weil sie auch nichts falsch machen wollte und niemandem zu nahe treten. Aber hinter der Kamera wäre sie total aus sich herausgekommen, ganz nahbar und superlustig und ein echter Kumpel und deshalb sei er nun „Team Heidi all the way!“

Wir haben uns demzufolge gut amüsiert und im Anschluss auch noch getanzt. Sowohl Lydias als auch meine Wimpern haben gehalten, allerdings meine nur diesen Abend lang. Sind ja auch nur Papierwimpern mit kleinen Fledermäusen an den Spitzen gewesen, die man leider ganz schlecht fotografieren konnte. Es gibt genau ein Bild, wo man ein bißchen Minifledermaus erkennt, das hier. Ich muss auch mal in den Kryolan-Shop, wo Lydia ihre gekauft hat, in der Grolmannstraße ist einer. Da gibt es die wahren Wimpern fürs Show Biz! Hoffe, das nächste mal kommen noch mehr Freundinnen mit. Maria hat leider keine Lust, ihr fehlt der Sinn für diese Drag-Geschichte. Aber vielleicht kommt es ja noch. Mich hat es auch lange nicht sonderlich interessiert, wenn Olivia Jones im ewig gleichen Styling im TV interviewt wurde, hat mich der Anblick schon gelangweilt, zu wenig Abwechslung, auch ein wenig altbacken für meinen Geschmack. Ich respektiere alles, was wild und schräg und phantasievoll ist, mag aber keine Tussi-Klischees. Deswegen begeistert mich in der Sendung am allermeisten Conchita Wurst, wenn es ums Styling geht. Diese Yoncé, die immer gute Bewertungen bekommt, ist mir auch zu klischeehaft „heißer Feger“. Alles kalkuliert und berechenbar, langweilig. Mein Favorit ist seit der ersten Sendung Bambi Mercury, außerdem aus Berlin! Wenn Bambi mal ins Hobby kommen würde, wäre ich sehr begeistert. Es sind lustige Abende, die ihresgleichen suchen!

3 Antworten auf „24. November 2019

  1. Tolle Wimpern. Die Fledermäuse sind ein bisschen schwer zu erkennen, es könnten auch kleine (gefallene) Engel sein. Das Event ist anscheinend Bombe, zumindest klingt es, als ob Ihr Euch gut amüsiert habt.

  2. Die gefallene-Engel-Wimpern sind inzwischen in den Mülleimer gefallen, mehr so Qualität Einwegstrumpfhose aus dem Drogeriemarkt (linke Wimpern sind in zwei Teile zerissen, ich fand sie eh nicht so toll, um sie ein weiteres mal zu tragen). Wenn man ein Herz für die Drag-Kultur und Spaß an den Lästereien der Schwestern hat, kann man sich sehr amüsieren. Wer da keinen Draht dafür hat, verdreht wahrscheinlich genervt oder gelangweilt die Augen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s