»Für den Denker und Künstler sind die Frauen nichts anderes als zufällige Anregungsmittel, die er geschickt benützt, um durch sie seinen geistigen Stoffwechsel zu steigern, vorübergehender Zündstoff, den er verbrennt, um durch ihn sein eigenes Feuer zu nähren. Er hat dabei zu den Frauen eigentlich überhaupt keine innere Beziehung. Sie sind für ihn dasselbe wie Alkohol, Nikotin, schwarzer Kaffee. Er braucht sie für den Moment, aber er verbraucht sie auch vollständig und restlos, und wenn sie ihm die notwendigen Kräfteauslöser verschafft haben, so existieren sie für ihn nicht mehr. Sie sind nur dazu da, um ihn reicher und stärker zu machen. Er schöpft aus ihnen nichts als sich selbst, seine eigene Kraft zu lieben und zu hassen, zu denken und zu gestalten.«

[Egon Friedell an Lina Loos, Brief o. D.]

3 Antworten auf „18. März 2019

  1. fb

    Christoph M.
    Ja, aber zusätzlich hat er gerne eine langanhaltende Beziehung, die ihn umsorgt und pflegt und keine großen Ansprüche stellt…

    Gaga Nielsen
    Was dient, wird gerne genommen.
    Freitag in einem nächtlichen Gespräch im Yosoy mit Ina abermals festgestellt, dass Männer ihre Hingabe zu einem Wesen gerne mit den verschiedenen Aspekten der (ihm) nützlichen Fähigkeiten der Dame erläutern. „Sie kann phantastisch kochen“ – „Sie weiß, wann sie mich in Ruhe lassen muss“ – „Sie lässt mich Fußball schauen“ – „Sie weiß, welches Bier ich am liebstren trinke und sorgt dafür, dass der Kühlschrank immer voll ist“ usw. usf. Das Geheimnis einer langen Beziehung zu einem Mann: sei die Mutter, die er nie hatte (oder vielleicht doch). Fürs Abenteuer gibt es dann natürlich die Nebenschauplätze. Wäre ja langweilig sonst.

    Jan Sobottka
    … kann nur bedingt bestätigen …

    Gaga Nielsen
    was davon kannst du bestätigen und was nicht?

    Maria Schuster
    Oh Mann!

    Sebastian Baur
    Na ja ….

    Gaga Nielsen
    jeder Mann, der das relativiert, ist willkommen!

  2. Alban Nikolai Herbst – 28. März
    Dann bin ich willkommen. Lächelt

    kid37 – 25. Mär, 16:29
    Kochen, Ruhe, Fußball. Das klingt fantastisch. Bin mir nur nicht sicher ob diese Eigenschaften umgekehrt nicht auch gesucht werden. „Ist handwerklich begabt“, „hat ein Auto“, „verdient Geld“ usw. So wie die Dame des Weber-Vogels extrem kritisch die Nestbaukünste des Männchens begutachtet – und das Gebilde notfalls auseinanderpflückt. Will das Thema aber nicht kleinreden, ich habe da ja eh keine Ahnung von.

    g a g a – 29. Mär, 02:25
    na ja… eigentlich war mein Kommentar, der Vergleich nicht so wahnsinnig passend. Ich habe es mal brachial auf das unterste kulturelle Niveau runtergebrochen. Aber doch ist halt etwas dran. Positiv formuliert hätte ich schreiben können, was ich mir stattdessen erträume, erhoffe, ersehne, vom Rest der gegengeschlechtlichen Menschheit. Ich würde sagen, das, was ich selbst bereit bin (in amouröser Konstellation) zu geben – seelische Hingabe, genaue Wahrnehmung, Huldigung der einmaligen Verkörperung, der Linie einer Sehne am Hals, eines tiefen Blickes, eines anrührenden Momentes. All das. Solche Sachen eben. Natürlich darf er handwerklich begabt sein, nicht weniger als ich wäre schön (und ich bin SEHR begabt). Auf Augenhöhe zu sein ist schön. Auch, was koordinierte Bewegungen angeht. Die Körperspannung. Jemand, der eine gute Feinmotorik hat, lässt auf mehr hoffen. (Ja, natürlich erotische Feinmotorik). Aber ja, ich kannte auch die eine oder andere (aber wenige) Frauen, die ungeniert artikulierten, dass ein Mann zur Hand wünschenwert sei, der dies oder das erledigen könnte. Warum auch nicht. Der Mann fühlt sich dann gebraucht und nützlich. Aber wie gesagt, nicht meine Baustelle. Ich weiß selber, wo der Hammer hängt. Ich brauche was fürs Gemüt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s