Notiz an mich selbst: nicht leichtfertig mit dem männlichen Bekanntenkreis chatten, keine Verwirrung stiften. Muss mir immer wieder auf die Finger klopfen. Meine Herren, ich habe die Venus in der Waage, den Merkur im Löwen und den Jupiter im Zwilling. Das ist die Werkseinstellung zum Flirten schlechthin. Bitte provozieren Sie mich nicht, ich bin da zu leicht verführbar. Es hat nichts zu bedeuten! Ich sollte nur noch mit Freundinnen oder Männern Konversation betreiben, wo die Verhältnisse ein für alle mal geklärt sind. Bitte erinnern Sie mich auch gerne daran, wenn ich wieder aus freundschaftlichem Spieltrieb in dieses Fenster tippe. Ein Dilemma. Man möchte amüsante Konversation pflegen und muss im Hinterkopf haben, dass man in eine Schiene geraten könnte, die man nicht provozieren wollte. Besonders in den Abendstunden, ein Getränk in Reichweite. Höchstens ein kleines bißchen, eine Prise Salz in der Suppe. Mit Gefühlen sollte man nicht spielen. Ist in keinster Weise meine Art, nie gewesen. „Was du nicht willst, das man dir tu, das füg‘ auch keinem anderen zu“. Bißchen Verantwortungsbewusstsein an den Tag legen. Am unverfänglichsten lässt sich das vermutlich mit Kontakten kultivieren, die es ihrerseits als unverbindliche Spielerei betrachten. Dazu muss man um die Verhältnisse wissen. Insofern sind verheiratete oder anderweitig gebundene oder breiter fokussierte Männer eigentlich ideal für diese Spielerei geeignet. Gegenseitig ein bißchen das erotische Ego streicheln. Wer kann das nicht ab und zu brauchen. Da bin ich vielleicht zu empfänglich. So, nun sind Sie informiert. Dass mir keiner sagt „hätte ich das mal gewusst, ich dachte, wir machen uns schon mal ein bißchen warm und dann…“. Nein, machen wir nicht. Ausnahmen bestätigen die Regel. Mir sind in letzter Zeit auch so einige Konversationsschlenker aufgefallen, die gerne als Einleitung für frivoleres Geplauder genommen werden. Die Frage, was man anhat oder ob man überhaupt etwas anhat. Oder die Selbstauskunft des männlichen Gegenübers, dass man ‚liegt‘. Wenn ich darauf nicht eingehe, ist das schon ein ziemlich starkes Indiz, dass ich nicht damit kokettiere, das Pflänzchen zu gießen. Und wenn ich das Pflänzchen gieße, dann unmissverständlich. Volle Kanne, sozusagen. (Mars im Skorpion).

3 Antworten auf „28. Juni 2016

  1. Mit Venus ebenfalls in der Waage und in Konjunktion zu Uranus könnte man mich für die Unverbindlichkeit in Person halten. Wenn da nicht Jupiter im Skorpion und Merkur in Konjunktion mit Pluto wären. Oh, oh…damit geht schnell jede Unverbindlichkeit flöten, weshalb ich inzwischen beim Flirten auch vorsichtiger geworden bin.

  2. Ich würde mal behaupten, er ist für meine Neugierde und meinen „Erforschungsdrang“ der tieferen Seiten der Seele „zuständig“. Oberflächlichkeit alleine macht mich nicht glücklich, wenn ich sie trotzdem zu schätzen weiß, vielleicht gerade deshalb. Und unzweifelhaft steht er für meine Vorliebe für schwarzen, bissigen Humor.

  3. fb ~ 28.06.16 Max Z.
    Ah, ein Beipackzettel….

    Gaga Nielsen
    …yay, …endlich!!! Lange musste man darauf warten! Weißte Bescheid, mach mich bloß nicht an Du! Hörst Du?!! (also nur ein bißchen!)

    Max Z.
    Ok, ich höre nur ein bisschen.

    Gaga Nielsen
    in diesem Sinne!

    Aber am allerlustigsten ist natürlich, wenn direkt wieder im Chat eine Reaktion darauf kommt. Musste gerade sehr lachen! *peitschenknall* Na ja, ich frage mich, ob der Eintrag zielführend war. Man fragt sich!

    Christoph M.
    Und ich dachte, du meinst es Ernst! Ich wollte dein Götz sein…

    Gaga Nielsen
    Niemand kann mein Götz sein. Götz ist unersetzlich. (Bitte respektiert meine Trauerphase bis 2020). Aber du bist weiterhin im Recall für gelegentliche Abend-Chats, denn DU bist ja verheiratet! Zwischen uns herrschen klare Verhältnisse! Wir müssen uns nichts vormachen! Man könnte den Beipackzettel auch ergänzen: wenn Sie dringend vorbehaltslos mit mir chatten wollen, suchen Sie sich bitte eine Frau oder Freundin, die sich um das andere kümmert!

    P.S. eine Kopie der Heiratsurkunde (oder wie das heißt) als Anlage ist immer hilfreich (bitte im Format pdf!)

    Stefan P.
    Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen sie Ihre Paarberatungsstelle oder einen Scheidungsanwalt.

    Gaga Nielsen
    Gibt keine Nebenwirkungen! An alle Ehefrauen und Lebensabschnittsbegleiterinnen: in 99 von 100 Fällen sind keine Nebenwirkungen aufgetreten. Also homöopathischer Bereich (wirkungslos, alles Einbildung!). Das eine Prozent – phh – wo gehobelt wird, fallen Späne! (vorausgesetzt, es wird überhaupt äh – gehobelt). Gut geeignet wären übrigens von der Sache her auch Kandidaten, die sich im Profilbild mit der Partnerin präsentieren. da weiß man gleich wie der Hase läuft („nicht ohne MEINE/N Frau/Mann“) Einziges Problem: der Hang zum Pärchenprofilbild ist in hundert von hundert Fällen ein Hinweis auf einen komplett uninteressanten Charakter und somit Chatpartner. Betonierte Beziehung = betonierte Konversation! (langweilig!). Habe gerade festgestellt, dass Astrologie doch kein Quatsch ist! Bei „Venus in der Waage“ steht allen Ernstes: „Problematik: Sich nicht binden können und unentschlossen dahin flirten. (…)“ Schon toll, diese Astrologie! Das andere Zeug können sie ja selber googeln!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s