Der Traum vom Fliegen. Jeder Erfindung liegt eine romantische Idee zugrunde. Sich schwere- und mühelos durch Raum und Zeit zu bewegen. Auflösung oder Loslösung von der Schwerkraft. Der Zustand von Verliebtsein. In die schiere irdische Existenz. Jedem Apparat wohnt diese romantische Idee inne. Mit einem Wundergerät den Zauber einer geliebten Stimme einzufangen. Oder das Abbild eines geliebten Gesichts. Und die Bewegungen, eine typische Geste, ein Lächeln. Musik hören zu können, ohne ein Orchester zu sich einladen zu müssen. Erfinder sind die Geburtshelfer der Verwirklichung romantischer Ideen. Irdische Zauberer.
17-05-17 Technoseum (77)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s