Es ist manchmal so leicht, Menschen glücklich zu machen. Einfach mal an der Supermarktkasse jemanden mit ein, zwei Teilen hinter einem vorlassen, OHNE dass der darum gebeten hat. Mache ich immer, wenn ich selbst einen größeren Einkauf auf dem Band habe. Diese Dankbarkeit! Schon aus Egoismus! Die ältere Dame vorhin mit ihrer Coladose konnte ihr Glück nicht fassen. In der anderen Hand hatte sie noch einen Beutel Äpfel, den ich übersehen hatte, aber das war mir schnurz, „nein, nein – kein Problem – gehen Sie vor!“. Sie fing vor Rührung an, mir von ihrem Knieleiden zu erzählen, und wie schlecht sie länger stehen kann. Das wusste ich ja alles gar nicht. Damit sie sich nicht alt und gebrechlich fühlt, habe ich noch hinzugesetzt: „Das habe ich jetzt aber nicht wegen Ihres Alters gemacht – so gebrechlich wirken Sie nicht!“ Das sind immer schöne Episoden. Einfach mal ausprobieren. Sie hat sich dann noch verabschiedet und mir von der Tür zugewunken. Entzückend.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s