falls irgendjemand dieses zeichen erkennt, bitte in den kommentaren antworten. ich weiß nicht, was das ist, obgleich ich meine, es schon gesehen zu haben. möglicherweise könnten sinologen oder alchemie-affine weiterhelfen. wa- rum ich das überhaupt wissen möchte, und wo ich es her habe, erkläre ich später gerne noch. eventuell.
;-)
es ist weder ein mir bekanntes astrologisches symbol noch eine rune. vielleicht existiert es in mehreren kulturen gleichzeitig. mich interessiert die jeweilige geographische und ethnologische herkunft und zugewiesene bedeutung. entscheidend für den grundsätzlichen vergleich ist die form dieses zeichens, weniger die ausführung.

16 Antworten auf „30. märz 2005

  1. soweit ich indalo-symbole gesehen habe, eher nicht – die haben einen regenbogenartigen geschlossenen kreis oberhalb der figur und auch kein ‚dreibein‘ – soweit ich gesehen habe, wenigstens. aber ich verstehe die assoziation sofort. es ist sehr assoziationsträchtig, das da oben.
    aber unbedingt danke für den gedankenanstoß!

  2. ich dachte erst an das alchemistische symbol für ‚aestas‘, da ist das johanneskreuz aber durchgehend.
    Letztlich ist das kreuz in der alchemie immer ‚vinum‘, das gekippte kreuz dagegen ’sal‘.
    allerdings glaube ich nicht, daß das alchemistisch ist. könnte eher ein symbol einer protestantischen freikirche oder eines katholischen ordens sein. sieht das adventistenkreuz nicht auch so ähnlich aus?

  3. gleich mehrere anhaltspunkte – danke! ich versuche mir die erwähnten anzusehen. leider bin ich kirchengeschichtlich so gar nicht versiert – hatte aber auch bereits assoziationen in die richtungen. ich bin mir sicher, es muss genau diese variante irgendwo geben. spannend, zu versuchen, so etwas herauszufinden. mit sicherheit wären auch archaische ritzungen indigener völker eine fundgrube. es gibt ein chinesisches schriftzeichen, das sehr ähnlich aussieht. aber nicht exakt.

  4. Liebe Gaga, klären Sie das Rätsel auf, wenn Sie die Lösung haben? Jetzt möchte ich auch gern wissen, was es denn ist. Wer nicht fragt, bleibt dumm!

  5. Ach nein, doch nicht. „Hito“ heißt zwar „Mensch“, geht aber
    so. Das von Ihnen gesuchte Zeichen ist hier zu sehen, aber ich komme im Moment nicht darauf, was es bedeutet. Es ist ein japanisches Kanji-Zeichen, dürfte aber auch im chinesischen Alphabet zu finden sein, möglicherweise sogar mit derselben Bedeutung.

  6. danke an anne-sophie. das ist sehr sehr ähnlich. tatsächlich.
    aber vielleicht findet noch jemand eine weitere version –

  7. Baum Im Chinesischen bedeutet dieses Zeichen „Baum“ oder „Holz“, sinnbildlich auch „steif“, „hölzern“.

  8. aus der bestimmtheit… mit der sie das sagen, schließe ich, dass sie ahnung davon haben. beeindruckend… (ah! – hong kong – )

  9. liebster kid. von ihnen hätte ich bitte gerne eine etwas hermetischere erklärung. geben sie sich einen ruck. sie wissen doch mehr. (das blair-symbol hat kein dreibein)

  10. Mit anderen Worten, es war der Hexer von Blair? ;-)

    Da Sie nicht sagen, woher das Zeichen stammt, kann man ja auch vermuten, daß es jemand falsch übertragen hat. Ein bekanntes Problem der textkritischen Analyse. Manches, was als poetische Genialität des Autors gilt, war einfach nur eine „Sauklaue“ auf dem Papier.

    Zieht man einen Kreis darum, kommt man dem Mensch-Bild da Vincis sehr nahe (es erklärt nicht das Dreibein, da haben Sie recht). Ein archaisches Mensch/Mann-Zeichen, wie es bei den Freimaurern später in ähnlicher Form verwendet wurde.

    Ich habe eine Abbildung eines vèvès einer Ritualzeichung im Voodoo-Kult, in der ein solches (verziertes) Kreuz als Teil auftaucht. Ich schaue mal, daß ich das eingescannt bekomme, dann schicke ich es Ihnen per Mail.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s