das gagabuch ist hierher umgezogen. ab sofort darf kommentiert werden – obwohl ich das ja lange nicht so gerne haben wollte. es wurde nun aber wieder und wieder bemäkelt, und ich bin jetzt willig. wer freche bemerkungen macht, kriegt freche bemerkungen zurück bzw. der schwachsinn wird gelöscht. je nachdem, wie ich gelaunt bin. niemals gelöscht dagegen werden lobhudeleien, komplimente aller art, liebeserklärungen. nichts einzuwenden ist außerdem gegen geschenke (am liebsten möglichst große pralinen-schachteln mit viel nougat und krokant sowie große tafeln feinster schokolade; bitte nicht zartbitter, das bin ich schon selber).

9 Antworten auf „14. märz 2005

  1. oh danke! es war ein zum haare-raufendes gefrickel, das style-sheet mit den grauen schachteln nicht-mehr- wiedererkennbar hinzukriegen… ;-)

  2. *lach* wem sagst du das! bei meinem blog arbeite ich immer noch dran, alles was „standard“ ist wegzubringen.

    Hab mir gerade deine Fotos angeschaut. Ich hab immer Probleme Fotos/Bilder zu beschreiben, die ich gut finde. „Toll“, „super“, das klingt immer so abgedroschen und „schön“ ist zu wenig. Ich denke du weiß, was ich meine …

  3. man kann in den stylesheets eigentlich nur etwas spektakuläreres bewegen, wenn man im html-code herumfummelt. trial and error… (wenigstens für dilettanten wie mich); ich habe dadurch auch ein bißchen was zerschossen (zum beispiel, dass man im kommentarfenster keinen begrenzenden rahmen mehr sieht) aber es funktioniert ja trotzdem…

    es freut mich wirklich sehr, wenn jemand mit den fotos etwas anfangen kann. das vermittelt sich, glaube ich wenigstens, eher auf einer unbewussteren ebene. dann versteht man gleich – oder nie.

  4. Dochdoch, da liest jemand regelmässig mit, und zwar seit dem Zeitpunkt, als ich per Zufall entdeckte, dass Sie mich lange Zeit für eine Frau hielten… Ganz besonders schätze ich übrigens die mks-site, wo Sie ja regelmässig was dazu beitragen. Dafür haben Sie echt eine ganz dicke Pralinenschachtel verdient!

  5. wenn ich für jedes bild in mks immer pralinen bekommen würde, dann könnte ich mich ja gar nicht mehr bremsen. aber es wäre schon eine feine sache, da ich soeben meinen letzten vorrat an krokanteiern verzehrt habe.
    zunächst einmal bin ich doch sehr froh, dass noch keine groben beleidigungen auf diesem wege eingetrudelt sind. ihr lob, herr a.more.s, ehrt mich freilich ganz besonders, da ihre seite ja einen ehrenplatz auf meinem persönlichen treppchen der schönsten weblogs einnimmt – merci.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s